Hamburg, das Tor zur Welt. Globaler Handel zwischen Kolonialismus und Fair Trade

Hamburg, das Tor zur Welt.

Globaler Handel zwischen Kolonialismus und Fair Trade

Der Hamburger Hafen ist einer der größten Umschlaghäfen weltweit und macht die Stadt dadurch zu einem der bedeutendsten Logistikstandorte in Europa. Schon seit der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts gilt Hamburg als das „Tor zur Welt“, denn hier kamen die Waren wie Zuckerrohr, Palmöl oder Kautschuk aus den Kolonien an und wurden für den europäischen Markt weiterverarbeitet. Auch heute spielt Hamburg, mit dem größten Freihafen Deutschlands eine entscheidende Rolle im globalen Welthandel.

In dieser historischen Stadt wollen wir uns mit globalem Handel und den Spuren des europäischen Kolonialismus beschäftigen. Gemeinsam mit Expert*innen wollen wir herausfinden inwiefern (neo-/post-)koloniale  Strukturen im heutigen globalen Handels- und Wirtschaftssystem noch immer vorhanden sind.

Dich erwartet ein abwechslungsreiches Programm: neben theoretischen Inputs, werden wir genügend Zeit haben, um die Stadt zu erkunden.

Gemeinsam fahren wir mit dem Zug über Mannheim nach Hamburg. Dort sind wir im Gästehaus der Missionsakadmie untergebracht, wo auch ein Teil des Seminars stattfinden wird.

Achtung: es sind nur 9 Plätze verfügbar, daher solltest du dich schnell anmelden.

Wann?

03.06 – 06.06.2022

    • Anreise am (Fr) 03.06: Zentraler Treffpunkt ist Mannheim HBF um 09:00 Uhr. Abfahrt ist um 09:19Uhr. Die Koordination der Anreise von euren Standorten nach Mannheim erfolgt nachdem die Teilnehmenden feststehen.
    • Abreise am (Mo) 06.06: Gemeinsame Abreise von Hamburg Hochkamp um 14:49 Uhr. Ankunft in Mannheim HBF ist um 19:55 Uhr. Die Koordination der Rückreise zu euren Standorten erfolgt nachdem die Teilnehmenden feststehen.

Wo?

Missionsakademie Hamburg //Rupertinstraße 67; 22609 Hamburg // Tel: 0170 5452491

Kosten:

Die Teilnahmegebühr für Zugfahrt (ICE), Unterkunft, Verpflegung und Programm beträgt 20,00€ pro Person. Wie du den Beitrag bezahlen kannst, erfährst du nach deiner online Anmeldung. Die Anmeldung ist erst gültig, wenn die Überweisung erfolgt ist. 

Seminarleitung: 

Mara Zöller (STUBE Rheinland-Pfalz/Saarland)

Kornelia von Kaisenberg (STUBE Rheinland)

Anmeldungszeitraum:

Die  Anmeldungsphase ist abgeschlossen.