Online-Seminar: „Umgang mit Rassismus-Erfahrungen“ am 21.11.2020

Online- Workshop zum Thema „Umgang mit Rassismus-Erfahrungen“ am Samstag, 21.11.2020 

+++Änderung: der Workshop findet nicht in der ESG Mainz statt, sondern online über Zoom+++

Rassismus ist ein großes Problem, das tief in der deutschen Gesellschaft verwurzelt ist. Dies machte unter anderem das Attentat in Hanau im Februar 2020 wieder einmal deutlich. Rassismus findet an vielen Orten statt: in der Uni, am Arbeitsplatz, bei der Wohnungssuche, beim Feiern – kurz: im alltäglichen Leben. Und er zeigt sich in vielen Formen, sowohl offensichtlich als auch unterschwellig.

In diesem STUBE-Tagesseminar wollen wir uns mit dem Thema Rassismus beschäftige. Was ist Rassismus überhaupt? Wo entsteht er? Und welche Auswirkungen hat er auf betroffene Menschen? Der Schwerpunkt liegt dabei auf bereits gemachten Erfahrungen mit Rassismus:

Wie kann ich ganz persönlich mit Rassismus-Erfahrungen umgehen und was brauche ich dafür?

Zwei Referentinnen der Bildungsstätte Anne Frank werden den Workshop durchführen und sowohl theoretische Elemente als auch ganz praktische Methoden mit euch üben.

Hinweis: Der Online-Workshop richtet sich an Menschen, die aufgrund ihrer Herkunft und/oder Hautfarbe Erfahrungen mit Rassismus machen oder gemacht haben. Dies ist notwendig, um einen geschützten Raum zu ermöglichen, indem sich Betroffene austauschen können. Wir bitten dies zu verstehen. 

Zur Bildungsstätte Anne Frank:

„Als landesweites Zentrum entwickelt die Bildungsstätte Anne Frank innovative Konzepte und Methoden, um Jugendliche und Erwachsene für die aktive Teilhabe an einer offenen und demokratischen Gesellschaft zu stärken und zu empowern. Wir möchten dazu ermutigen, gesellschaftliche Entwicklungen kritisch zu hinterfragen. Mit Ausstellungen, Seminaren, Workshops, Trainings und Beratungsangeboten erreicht die BS ein breites und heterogenes Publikum. Sie unterstützt und vernetzt sowohl Bildungseinrichtungen als auch lokale Initiativen und Selbstorganisationen von marginalisierten Gruppen. Dabei sieht es die BS als Aufgabe, sie dabei zu unterstützen, ihre Stimmen, Positionen und Belange hör- und sichtbar zu machen.“ (https://www.bs-anne-frank.de/ueber-uns/ueber-uns/

 

Organisation: STUBE Rheinland-Pfalz/Saarland- Koordination

Seminarverantwortliche: Sophie Dauenhauer (STUBE-Koordinatorin)

Referentinnen: Folasade Farinde und Nava Zarabian (Bildungsstätte Anne Frank, Frankfurt)

Tagungsort:

Der Workshop findet online über das Videochat-Programm „Zoom“ statt. Genaue Informationen mit Zugangsdaten werden kurz vor dem Workshop verschickt.

Datum: Samstag, 21.11.2020

Beginn: 10:00 Uhr,  Ende: 14:30 Uhr

Anmeldefrist: 16.11.2020

Kosten: Die Teilnahme am Seminar ist kostenlos. Eine Anmeldung ist notwendig.

Teilnahmevoraussetzungen:

Für die Teilnahme am Online-Workshop wird ein Smartphone, Tablet oder am besten ein Laptop mit Kamera und Mikrofon benötigt. Von Vorteil ist außerdem ein Headset oder Kopfhörer mit Mikrofon. Wichtig ist eine gute Internetverbindung.

Seminaranmeldung:

Zur Online-Anmeldung

Seminarflyer: 

Zur Seminar-Einladung